Primiz in Altötting


Rohan Lobo

Johannes 17,10

„und alles, was mein ist, ist dein, und was dein ist, mein“

Willkommen

Vorstellung

Ich heiße Rohan Claude Lobo und komme aus Mumbai (Bombay) in Indien, wo ich am 24. Januar 1982 geboren wurde. Nach dem Abschluss der katholischen Hochschule arbeitete ich als Studiosänger und Personaltrainer.

Mein erster Kontakt mit Altötting war 2007, als ich an den Ostertagen der Gemeinschaft Emmanuel teilnahm. Mich bewegte die Freude der Auferstehung unter den Jugendlichen und ich wollte diese Glaubensfreude auch erfahren. Mir wurde klar, der Herr ruft mich, die Evangelisationsschule in der Josefsburg zu absolvieren. Ich kündigte meine Arbeit und kehrte nach Deutschland zurück um deutsch zu lernen.

So verbrachte ich 11 Monate, von Oktober 2007 bis August 2008, in Altötting für die Ausbildung in der „Emmanuel School of Mission“, wie die Evangelisationsschule jetzt heißt. Schon bald durfte ich das große Geschenk erkennen, das Gott mir macht, indem er mich zum Priester beruft. Diese Zeit in Altötting war grundlegend für meine Beziehung zu Gott und für meine Berufung. Ich lernte die Anbetung kennen und pilgerte regelmäßig zu der Gnadenmutter am Kapellplatz. Regelmäßig besuchten wir Studenten die Hl. Messe in der Stiftspfarrkirche und Stadtpfarrer Mandl feierte einmal pro Woche mit uns in der Josefsburg die Hl. Messe.

Um der Frage der Priesterberufung tiefer nachzugehen, zog ich im Herbst 2008 für ein Jahr der Unterscheidung nach Namur/Belgien. 2009 begann ich mein Philosophie u. Theologiestudium in Brüssel. Nach vier Semestern hat mir die Gemeinschaft Emmanuel vorgeschlagen, als Seminarist für die Diözese München-Freising weiter zu studieren.

Am 25. Juni 2016 werde ich, so Gott will, zum Priester geweiht. Jeder Neupriester feiert in der Regel eine Heimatprimiz. Ich bin zwar in Mumbai geboren und groß geworden, doch die Geburt meiner Berufung war hier in Altötting – hier habe ich meine geistige Heimat gefunden. Die Gemeinschaft Emmanuel, der ich angehöre, hat eine langjährige Beziehung zu Altötting. Deshalb ist es mein Wunsch und meine große Freude, hier in Altötting meine Primiz zu feiern.

 

Die Primiz findet am Sonntag, 26. Juni um 13.30 Uhr in der Stiftspfarrkirche statt. Um 17.45 Uhr gibt es eine kurze Marienandacht in der Gnadenkapelle mit anschließendem allgemeinem Primizsegen auf dem Kapellplatz. Genauere Details zum Ablauf werden in den kommenden Wochen festgelegt und veröffentlicht. Ich freue mich, mit Ihnen zu feiern und Ihnen den Primizsegen zu spenden.